Hitzige Debatten: Deutschsprachige Dokus zur globalen Erwärmung (eine Auswahl)

Pro CO2-These

  • Eine unbequeme Wahrheit (USA, 2006): Des Ex-US-Vizepräsidenten Gores polemisches Machwerk, das von seiner reißerischen Aufmachung her eher ins Horrorgenre einzuordnen wäre. Half mit, dass sich die CO2-These als Ideologie festigen konnte. Gewann 2007 den Oscar für den besten Dokumentarfilm.
  • 11th Hour – 5 vor 12 (USA, 2007):  Leonardo DiCaprio als Produzent und Kommentator fasst in Hollywoodmanier , mit mehreren Dutzend Experten im Schlepptau, den aktuellen Stand der Umweltproblematik (nicht nur des Klimawandels) zusammen. Schlecht: Der Film bleibt oberflächlich. Gut: die positive Botschaft, dass wir das Ruder noch herumreißen könnten.
  • The Great Warming (USA, 2008): eine weitere von Hollywood-Größen unterstütze und moderierte Doku, diesmal Alanis Morissette und Keanu Reeves. Inhaltlich platt und einseitig, bringt keine neuen Erkenntnisse.
Contra CO2-These

→ Dieser Beitrag erschien in zeitgeist-Printausgabe 28 (1-2008).


zeitgeist-Suche

Für mehr freien Journalismus!

Vorankündigung

Buchneuerscheinungen

Frisch im Programm

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.