Das aktuelle Heft

zeitgeist-Newsletter

zeitgeist auf Facebook

Nachrichten anderer Netzseiten

Hier finden Sie laufend aktualisierte Meldungen, aggregiert aus Medienquellen vorwiegend jenseits des Mainstream:


  • Russland-Sanktionen & Rubel-Kurssturz: Europas Banken zittern vor Kreditausfällen

    Die Sanktionen und Angriffe auf den Rubel entwickeln sich zu einer Gefahr für die Bilanzen der EU-Bankenlandschaft. Bankenpleiten werden immer wahrscheinlicher.

  • US-Goldexporte stiegen im September um 70%

    Nach einigen vergleichsweise ruhigen Monaten haben die USA im September mehr als 50 Tonnen Gold exportiert, ein plötzlicher Anstieg um rund 70 Prozent. Die drei Hauptabnehmer waren die Schweiz, das Vereinigte Königreich und Hongkong, die größten Goldhandelsplätze der Welt .

  • Angriff aus heiterem Himmel

    Vor Kurzem schreckten Berichte von Drohnenüberflügen französischer Atomanlagen auf. Die Urheber der Flugmanöver blieben unbekannt. Jetzt warnt ein Sicherheitsexperte eindringlich vor Terrorattacken aus der Luft auf sogenannte kritische Infrastruktur: "Atomkraftwerke sind mit Mini-Drohnen leicht verwundbar." Deutsche Sicherheitsbehörden sehen dagegen vor allem Personen im Visier kleiner schussfähiger Fluggeräte. In Norddeutschland versuchten Unbekannte bereits, Spezialdrohnen für möglic

  • “Ein Aufruf an die europäische Politik”

    Die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste fordert eine “Neugestaltung der europäischen Politik”. le Bohémien dokumentiert das Memorandum.

  • Wenn der Rubel nicht mehr rollt

    Die Journaille freut sich mal wieder diebisch über den Rubelverfall. An Dümmlichkeit kaum zu überbieten: dieser Kommentar von Ulrich Schäfer in der Süddeutschen (Erdöl taugt als Waffe gegen Russland). Man sieht, Sachs&Konsorten haben die Massenvernichtungswaffen der Neuzeit.

  • DAX: FED-Kommentar hilft kurzfristig

    Die Marktteilnehmer sind schon wieder in Euphorie. Gestern Abend hat die amerikanische Notenbank FED verlautbaren lassen, dass sie es mit der angekündigten Leitzinserhöhung nicht eilig habe. Daraufhin waren die US-Börsianer wie entfesselt und kauften Aktien bis zur Schlussglocke. Dabei handelt es sich bei den Aussagen der FED nur um warme Worte ohne Garantie. Auch der DAX lässt sich anstecken und eröffnet stark im Plus. Ob dieser Anstieg von Dauer ist, darf bezweifelt werden.

  • Der Beweis flächendeckenden Medienversagens: Das Russlungen-Dossier

    Nicht nur der Bundestags-Innenausschuss hat es jetzt bekommen, sondern auch Hunderte Journalisten, Einzelperönlichkeiten und Verbände. Kaum jemals zuvor wurde anhand eines derart eindeutigen Sachverhaltes auf breiter (Medien)front nachgewiesen, wie total die “4. Macht im Staate” versagt.

  • Riskiert die Fed erneut einen Finanzmarkt-Crash?

    Mit dem Aufkauf von Staatsanleihen hat die Fed in den vergangenen Jahren indirekt auch Aktien gestützt. Eine straffere Geldpolitik ist Gift für die Finanzmärkte.

  • Mittellos im Wirtschaftskrieg

    Einen Neustart hatte die EU versprochen. Doch beim ersten EU-Gipfel mit Ratspräsident Tusk ist davon wenig zu sehen. Die Deflations-Gefahr ist nicht gebannt, die Krise in der Ukraine – und nun auch in Russland – schlimmer denn je. Geld soll trotzdem kein Thema sein.

  • Schweiz: Willkommen im Club der Negativzinsen

    Die Schweizer Nationalbank führt negative Zinsen auf Sichteinlagen ein - und reagiert damit auf die Entwicklung in Russland: offenkundig haben in den letzten Tagen viele Russen versucht, ihr Vermögen in die Schweiz zu transferieren..

  • Rohöl reißt Rubel runter. Chaos als Ziel?

    Was sich derzeit an den Weltmärkten abspielt, hat Seltenheitswert. Sowohl Rohöl als auch der Rubel sind phasenweise in den freien Fall übergegangen. Der Zusammenhang zwischen beiden Bewegungen ist offensichtlich die Hintergründe weniger...

  • Gröhe schafft neue Pfründe für Kinderärzte

    Der aktuelle Darsteller des Gesundheitsministers Hermann Gröhe (CDU) hat der CDU Klientel Kinderärzte eine neue Einnahmequelle verschafft. Mit der U10 und U11 für Grundschüler und der J2 für bis zu 18 Jährige soll sichergestellt werden, dass die Krankenkassen weitere Lasten auf sich nehmen müssen, die immer mehr einzig und allein von den Beschäftigten zu tragen sind. Dabei sind diese ganzen "Untersuchungen" mehr als fragwürdig.

  • Dafür werden Spitzenpolitiker bezahlt: GRÜNEN-Roth – Weihnachtskarten,- mein jährliches Highlight!

    Seit den PEGIDA-Demonstrationen sind die GRÜNEN außer Rand und Band. Denn wenn Multikulti gescheitert ist, dann ist auch ihre Politik gescheitert. Aber ob sich Claudia Roth überhaupt dafür interessiert? Denn laut ihrer Facebook-Seite gibt es wohl andere “Highlights” in ihrer politischen Arbeit...unglaublich!

  • Igitigit die Erbschaftssteuer

    Das Bundesverfassungsgericht hat die aktuellen Sonderregelung für Betriebsvermögen als verfassungswidrig bezeichnet, weil die Regierung zu dämlich war, die Subventionen des Kapitals einigermaßen verfassungsicher zu formulieren. Egal wie die Regelung im Endeffekt auch aussieht, auch die Nachbesserung wird weiterhin dafür sorgen, dass große Vermögen von Erbschafts- und anderen Steuern weitgehend unbehelligt bleiben. Es geht in Wirklichkeit wie immer um nichts, desto lustiger ist es welcher g

  • Bundesverfassungsgericht rügt die Steuergeschenke für Reiche, ohne sie zu unterbinden

    „Privilegierung des Betriebsvermögens bei der Erbschaftsteuer ist in ihrer derzeitigen Ausgestaltung nicht in jeder Hinsicht mit der Verfassung vereinbar“. Zwar liege es im Entscheidungsspielraum des Gesetzgebers, kleine und mittlere Unternehmen, die in personaler Verantwortung geführt werden, zur Sicherung ihres Bestands und zur Erhaltung der Arbeitsplätze steuerlich zu begünstigen. Die Privilegierung betrieblichen Vermögens sei jedoch unverhältnismäßig, soweit sie über den Bereich kleiner und mittlerer Unternehmen hinausgreife, ohne eine Bedürfnisprüfung vorzusehen. Ebenfalls unverhältnismäßig seien die Freistellung von Betrieben mit bis zu 20 Beschäftigten von der Einhaltung einer Mindestlohnsumme und die Verschonung betrieblichen Vermögens mit einem Verwaltungsvermögensanteil.

  • Das Russland-Märchen

    Die Nachrichtenagenturen schüren derzeit Ängste vor einer Pleite Russlands.

  • Enthüllungen zum Handelsabkommen Tisa Angriff auf den Datenschutz

    Tisa ist der unbekannte Bruder des Freihandelsabkommen TTIP. Und nicht weniger umstritten: Nach nun enthüllten Vorschlägen soll der nationale Datenschutz abgeschafft werden.

  • Feminismus macht dumm: Sexualstrafrecht nicht mehr lehrbar

    Ein schöner Beweis dafür, dass Feminismus dumm macht. So richtig dumm.

  • Deutscher Uranmüll in Russland: Umweltschützerin stellt erneut Strafanzeige

    Eine russische Umweltschützerin hat über den Münsteraner Fachanwalt Wilhelm Achelpöhler bei der Münsteraner Staatsanwaltschaft die Wiederaufnahme der strafrechtlichen Ermittlungen gegen den Gronauer Urananreicherer Urenco Deutschland GmbH beantragt. Dabei geht es um den illegalen Export von rund 27.000 Tonnen abgereichertem Uran, die seit Mitte der 1990er-Jahre von Gronau aus als Atommüll nach Russland exportiert wurden.

  • Bundeskabinett beschließt Versorgungsstärkungsgesetz – entgegen dem Rat oberster Datenschutzbeauftragter

    Nach der bisher geltenden Rechtslage ist die Erhebung sensibler Gesundheitsdaten grundsätzlich dem Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) vorbehalten, insbesondere wenn er im Auftrag der Krankenkassen leistungsrechtliche Zweifelsfälle – etwa im Hinblick auf die rechtmäßige Gewährung von Krankengeld – begutachtet.

  • Lobbytransparenz: Juncker-Kommission bricht Versprechen

    Aktueller Vorschlag der Kommission ermöglicht kein verpflichtendes Lobbyregister.

  • Die besten Sharing-Ideen – Tauschen, Teilen und Verschenken

    Überall entstehen neue Geschäftsmodelle und möglicherweise eine alternative Konsumkultur - aus nachhaltigen und aus ökonomischen Motiven. In einer Zeit, in der vieles zum Spottpreis zu haben ist, die Kleiderschränke überquellen, weltweit Milliarden Tonnen von Lebensmittel im Müll landen und der Klimawandel den Horizont verdunkelt, möchten immer mehr Menschen dem umwelt- und menschenfeindlichen Konsumzwang des Systems etwas entgegensetzen. Die Lösung lautet: KoKonsumieren, also das gemeinschaftliche Teilen, Tauschen, Mieten und Schenken von materiellen und immateriellen Ressourcen.

  • Firmen-Daten: Alles geheim

    Bei gentechnisch veränderten Organismen oder Pestiziden könnten die Firmen künftig noch mehr Daten zurückhalten, die für eine Bewertung der Risiken benötigt werden. Schon heute ist es für unabhängige Wissenschaftler schwierig, an Gentechnik-Pflanzenmaterial oder Studienergebnisse der Industrie für eigene Analysen heranzukommen. Falls die Neuregelung durchgeht, könne die Arbeit der umstrittenen Lebensmittelbehörden noch schwerer von außen überprüft werden, so die NGOs.

  • ZDF – Propaganda: Schlagwort des Jahres 2014

    Es fällt auf, dass sich die öffentlich-rechtlichen Anstalten scheibchenweise in Demut üben und eigene Fehler thematisieren – aber warum thematisiert das ZDF im Beitrag nur die Fehler der Anderen?

  • Die sieben Versäumnisse des Journalismus

    Wir haben uns unterwerfen lassen", sagt Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart. Mit "wir" meint er die deutschen Journalisten. In einer Rede auf einer Veranstaltung der Kollegen von w&v listete Steingart am Donnerstag sieben Versäumnisse des deutschen Journalismus auf. Seine Forderung: "Weinerlichkeit ist ein für Journalisten unzulässiger Aggregatszustand." Und: Der Kampf um Leser werde mit geschärftem Verstand gewonnen, nicht mit dem Rechenschieber. MEEDIA dokumentiert die Rede.

Dieser Newsfeed wird bereitgestellt von Net-News-Express (www.net-news-express.de). Dort liegt auch die Verantwortung im Sinne des Leistungsschutzrechts.